Aktuelles

Kündigung wegen erlaubter Nebentätigkeit erfordert vorherige Abmahnung

Übt ein Arbeitnehmer – für den Arbeitgeber transparent – in großem Umfang Nebentätigkeiten aus, muss der Arbeitgeber ihn dann, wenn er deswegen fristlos kündigen will, vorab abmahnen.
LAG Düsseldorf 21.06.2017 – 4 Sa 869/16

2017-07-17T11:52:04+00:00