Aktuelles

Titulierung der Geschäftsführer als “soziale Arschlöcher” rechtfertigt fristlose Kündigung

Bezeichnet ein langjähriger Beschäftigter die Geschäftsführer eines familiengeführten Kleinbetriebes als “soziale Arschlöcher” kann das Arbeitsverhältnis auch ohne vorherige Abmahnung außerordentlich aus wichtigem Grund gekündigt werden.
LAG Schleswig-Holstein 24.01.2017 – 3 Sa 244/16

2017-06-13T16:13:22+00:00