Aktuelles

Risiko einer außerordentlichen Kündigung bei Entgegennahme von nicht geschuldeten Zusatzleistungen

Nimmt ein Spitzenmanager von seinem Arbeitgeber Leistungen entgegen, auf die er wohlwissend keinen Anspruch hat, kann dies den Ausspruch einer außerordentlichen Kündigung rechtfertigen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Leistungen einen hohen wirtschaftlichen Wert haben.
LAG Baden-Württemberg 11.07.2013 – 3 Sa 129/12

2015-11-17T21:48:52+00:00