Aktuelles

Entschädigungszahlung wegen Nichtberücksichtigung eines Schwerbehinderten

Wird ein schwerbehinderter Bewerber, dessen erforderliche fachliche Eignung für die ausgeschriebene Stelle nicht ausgeschlossen werden kann, von einem öffentlichen Arbeitgeber nicht zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, liegt ein Verstoß gegen § 82 SGB IX vor. Dem Schwerbehinderten steht daher ein Anspruch auf Entschädigung nach § 15 Abs. 2 AGG zu.
BAG 11.08.2016 – 8 AZR 375/15

2016-08-29T14:04:06+00:00